Bedeutung der Mutationen bei Morbus Fabry

Morbus Fabry ist eine seltene angeborene X-chromosomale Erkrankung, die durch die Mutationen des GLA-Gens verursacht wird.1,2 Das genaue Verstehen der Mutationen der Patienten kann Einblicke in die Einzigartigkeit ihrer Krankheit geben und dabei helfen, die Versorgung an ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen.3-6

Mehr lesen

Resource icon

Sehen Sie, wie Fabry mehrere Organe beeinflusst

Infografik
Resource icon

Erfahren Sie mehr darüber, wie Morbus Fabry entsteht

Video
Resource icon

Helfen Sie Patienten, Morbus Fabry zu verstehen

Broschüre

Klinische Studien

Finden Sie Studien, die derzeit für Patienten mit Morbus Fabry zur Verfügung stehen.

Erfahren Sie mehr

FabryFacts.com engagiert sich für die Bereitstellung von Informationen und Ressourcen über Morbus Fabry, einschließlich der Rolle der genetischen Mutationen, um Ärzte und medizinisches Fachpersonal bei der Diagnose und Behandlung von Fabry-Patienten zu unterstützen.

  1. Desnick RJ, Brady R, Barranger J, et al. Fabry disease, an under-recognized multisystemic disorder: expert recommendations for diagnosis, management, and enzyme replacement therapy. Ann Intern Med. 2003;138(4):338-346.
  2. Filoni C, Caciotti A, Carraresi L, et al. Functional studies of new GLA gene mutations leading to conformational Fabry disease. Biochim Biophys Acta. 2010;1802(2):247-252. doi:10.1016/j.bbadis.2009.11.003.
  3. Laney DA, Bennett RL, Clarke V, et al. Fabry disease practice guidelines: recommendations of the National Society of Genetic Counselors. J Genet Couns.  2013;22(5):555-564.
  4. Desnick RJ, Ioannou YA, Eng CM. α-galactosidase A deficiency: Fabry disease. In: Valle D, ed. The Metabolic and Molecular Bases of Inherited Disease. New York, NY: McGraw Hill; 2001:3733-3774.
  5. Anderson LJ, Wyatt KM, Henley W, et al. Long-term effectiveness of enzyme replacement therapy in Fabry disease: results from the NCS-LSD cohort study. J Inherit Metab Dis. 2014;37(6):969-978.
  6. Biegstraaten M, Arngrímsson R, Barbey F, et al. Recommendations for initiation and cessation of enzyme replacement therapy in patients with Fabry disease: the European Fabry Working Group consensus document. Orphanet J Rare Dis. 2015;10:36. doi:10.1186/s13023-015-0253-6.
  7. Eng CM, Germain DP, Banikazemi M, et al. Fabry disease: guidelines for the evaluation and management of multi-organ system involvement. Genet Med. 2006;8(9):539-548.
Vielen Dank für Ihren Besuch auf FabryFacts.com Sie verlassen nun die Website FabryFacts.com. Dieser Link führt Sie zu einer Website, die sich nicht im Besitzt von Amicus Therapeutics befindet oder verwaltet wird, und Amicus Therapeutics ist nicht für die enthaltenen Informationen aus Webseiten von dritten verantwortlich. OK